Exchange 2003 Enterprise Manager unter Windows 2003 x64 Version

Seit dem Windows 2003 x64 SP2 kann der Exchange 2003 Enterprise Manager (ESM) nicht mehr installiert werden. Es kommt sofort eine Fehlermeldung und man kann das Setup nur noch beenden (AHUI.EXE blockt das Setup).

Vor SP2 ging das aber! Deshalb habe ich einen Windows 2003 SP1 x64 installiert und dann die ESM Konsole installiert. Bei dieser Variante kommt zwar eine Warnung, dass es „inkompatibilitäten“ gibt, aber man kann wenigstens das Setup durchlaufen lassen. Anschließend auf SP2 updaten.

Wichtig: Natürlich kann der Exchange Server selbst nicht unter Windows 2003 x64 laufen (wg. z.B. IFS und anderen Diensten), aber ich wollte ja auch nur die Managementkonsole haben!

Zus. ist es nötig, dass das ADMINPAK.MSI aus dem Verzeichnis %WINDIR%\SysWOW64 installiert wird. Sonst tauchen nämlich die ADUC Erweiterungen für die Exchangeinformationen nicht auf 😉 !

Achtung: Microsoft supported die Installation des Exchangeservers unter Windows 2003 x64 nicht, auch nicht die Managementkonsole! Anwendung deshalb auf eigene Gefahr.

Update am 05.09.07:

Ich verwende CDO zum Erstellen von Mailboxen. Mein Script lief bisher immer mit „wscript.exe“. Die wscript.exe aus dem Verzeichnis %WINDIR%\System32 funktioniert aber nicht mehr. Man muss explizit den Pfad zur %WINDIR%\SysWOW64 angeben.

In der %PFAD% Variable steht der System32-Pfad zu erst, dann der SysWOW64. Nachdem es im System32-Ordner auch eine WScript.exe gibt, wird diese zuerst gezogen.  

Also, entweder den Pfad ändern, die WScript.exe von Syswow64 nach System32 kopieren oder mit absoluten Pfaden arbeiten.

Matze

Active Directory FSMO Roles per Script ermitteln

Da unter Windows 2003 x64 der Replmon nicht mehr dabei ist, habe ich mir notgedrungen endlich ein Script geschrieben, welches mir schnell eine Übersicht liefert, welche Server gerade welche FSMO Rolle beheimaten.

Im Script muss der Domaincontroller DNS-Servername eingetragen werden. „Active Directory FSMO Roles per Script ermitteln“ weiterlesen

Group Policy Management Konsole unter Windows 2003 x64 installieren

Die GPMC kann per Default nicht unter Windows 2003 x64 installiert werden. Das liegt aber nicht daran, dass es technisch nicht möglich wäre und Fehler produziert werden, sondern daran, dass die Setuproutine auf .Net Framework 1.1 prüft und bei nicht Vorhandensein behauptet, man solle erst das Framework SP1 installieren.

Wer das nicht möchte (bei Windows 2003 x64 wird .Net Framework 2.0 installiert), der kann sich auch die gpmc.msi anpassen. Dazu benötigt man jedoch das orca.exe Programm. (Ich hab’s! Ansonsten viel Spaß beim Suchen 🙂 )

Das MSI anpassen und den Eintrag BlockOnNoNetFramework löschen.

Nach der Installation unter x64 muss dann zus. folgendes angepasst werden:

gpmc.msc vom Ordner \Windows\SysWOW64 nach \Windows\System32 kopieren (die fehlt hier nämlich)
gpedit.msc vom Ordner \Windows\System32 nach \Windows\SysWOW64 kopieren

Schon funktioniert es auch unter Windows 2003 x64

 

Matze

 

 

Reparieren von fehlenden VSS Writern (Erfahrung aus Windows 2003 x64)

Wenn NTBackup beim Beginn der Sicherung an der Volume Shadow Copy Vorbereitung hängen bleibt und dann einen Time-Out bringt, liegt es daran, dass keine VSS Writers vorhanden sind, oder diese, aus welchen Gründen auch immer, fehlerhaft registriert sind.

Folgende Lösung hat bei mir bisher immer geholfen:

1.) Den Key HKLM\Software\Microsoft\EventSystem\{26c409cc-ae86-11d1-b616-00805fc79216}\Subscriptions (Achtung, nur diesen) löschen
2.) Server rebooten
3.) vssadmin list writers ausführen

Jetzt muss eine Liste der VSS Writer aufgeführt werden. Wenn nicht, dann ist immer noch ein Bug drinnen.

Dann kann u.U. folgendes zus. helfen:

Net stop vss
Net stop swprv
regsvr32.exe /i %windir%\system32\eventcls.dll
regsvr32.exe /i %windir%\system32\swprv.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\vssui.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\vss_ps.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\msxml.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\msxml2.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\msxml3.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\msxml4.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\ole32.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\oleaut32.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\es.dll
regsvr32.exe %windir%\system32\comsvcs.dll
vssvc /register
net start swprv
net start vss

Und zu Guter letzt sollte in dem RegKey

HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{FAF53CC4-BD73-4E36-83F1-2B23F46E513E}\InProcServer32

im Default der Pfad %systemroot%\system32\ES.DLL eingetragen sein.

Matze