Exchange 2010 Outlook Anywhere Windows XP does not connect

Outlook verwendet für den Zugriff auf Outlook Anywhere (RPCoverHttp) immer die RPC Komponente des Betriebssystems.

Hier gibt es zwischen Windows XP und Vista/Windows 7 Unterschiede im Verhalten.

Ein Grund, warum Windows XP sich nicht verbinden kann, könnte auch an einer Veröffentlichungsregel im TMG liegen. In einer Konstellation, wenn mehrere CAS Server verwendet werden (NLB Verbund), dann werden diese als Web-Farm im TMG als Ziel eingetragen.

Hier gibt es einen Load Balancing Mechanismus, der entweder Cookie Based oder Source IP Based eingetragen wird.

– Cookie Based für genattete Umgebungen, d.h. am TMG kommen alle mit der gleichen IP an
– Source IP Based, d.h jeder Client kommt mit seiner IP an

Problem bei Cookie Based: Windows XP kann damit nicht umgehen. Das bedeutet, es geht für Windows XP nur mit Source IP.

Was aber passiert, wenn die externen Clients genattet sind und alle mit der gleichen IP ankommen? Das funktioniert grundsätzlich auch mit Source IP Routing, jedoch ist dann kein Load Balancing mehr gegeben. D.h. man MUSS NAT auf Source Transparent Routing umstellen.

Wenn es nicht daran lag, dann treffen vielleicht die vielen anderen Artikel, die bei google zu finden sind, zu.