DHCP 2003 nach 2008R2 oder 2012R2 oder 2016 oder 2019 migrieren

Am DHCP 2003 anmelden und die Konfiguration in eine Textdatei exportieren

netsh dhcp server export C:\dhcp2003.txt all

Alternativ: netsh dhcp server \\<server> dump >C:\dhcp.txt

DHCP Service disablen und anhalten

Auf dem neuen DHCP Server prüfen, ob der läuft, dann

netsh dhcp server show scope

ausführen

Wenn es den IP Scope schon gibt wie er in der Textdatei steht (Alter Server), dann diesen Scope nun löschen

Anschließend muss die Textdatei importiert werden

netsh dhcp server import <Textdatei> all

Bedeutung der Symbole im DHCP Server: http://technet.microsoft.com/en-us/library/gg722802%28v=ws.10%29.aspx

Windows Server 2012 DHCP Failover Mode: Hier gibt es was zu beachten:
Die Reservierungen werden nicht automatisch auf den anderen Knoten repliziert:
https://gallery.technet.microsoft.com/scriptcenter/Auto-syncing-of-configurati-6eb54fb0

Windows Server 2019 wird mit PowerShell Befehlen migriert.


Export-DhcpServer -ComputerName Server-OLD -Leases -File C:\Temp\dhcp-export.xml -verbose

Der „alte“ Server wird vom Server 2019 ausgelesen!

Dann auf dem neuen Server importieren:


Import-DhcpServer -ComputerName ServerNeu2019 -Leases -File C:\Temp\dhcp-export.xml -BackupPath C:\Backup\DHCP\ -Verbose

 

Die DNSUpdateProxy Gruppe beachten! Hier den neuen DHCP Server hinzufügen.

Event IDs 304/307 sind üblich, wenn kein AAD Join funktioniert.