Exchange Postfach Migration Outlook Cached Profile Informationen

Nach der Migration wird ggf. das OLK Profil nicht zeitnah angepasst (neuer Server).
Das liegt am Cache des IS und Outlook (http://social.technet.microsoft.com/Forums/en-ZA/exchange2010/thread/cdb55dea-14dd-49b4-8ee3-1013f6355a47 )

Welcher Cache genau weiß ich nicht – geht aus dem Artikel nicht hervor.
Den IS neu starten ist keine Option.

Windows 7 Black Screen nach dem booten/anmelden

Diese Anleitung half bei mir:
http://www.prevx.com/blog/140/Black-Screen-woes-could-affect-millions-on-Windows–Vista-and-XP.html

Update 25.03.12 nachdem die o.g. URL das Programm nicht mehr zur Verfügung stellt, hier die Lösung die bei mir half:

http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_7-system/windows-7-start-up-problems-with-black-screen-and/4150da7f-3386-41dd-883f-87d1c9d67647

 

Exchange 2007 Transport Agent (RoutingAgent) VB.NET selbst gemacht

Seit Exchange 2007 gibt es die Möglichkeit, auf dem Hub-Transportserver Regeln einzurichten. (Ähnlich wie in Outlook)

Leider hat Microsoft die maximale Größe für den Regelspeicher auf 8k beschränkt. Viele Regeln passen da nicht rein, insbesondere wenn die Regeln viel Inhalt (Mailadressen oder Wörter) enthalten.

Als Lösung/Workaround wird deshalb ein Transport Agent vorgeschlagen.

Hier eine Lösung für einen RoutingAgent, der Mailverteiler nur im BCC Feld zulässt. Sollte ein Mailverteiler in To oder CC verwendet werden, wird die Nachricht zurückgeschickt. Die Gruppen werden anhand des Active Directory Attributes „msExchRequireAuthToSendTo“ gefiltert, welches auf TRUE stehen muss. „Exchange 2007 Transport Agent (RoutingAgent) VB.NET selbst gemacht“ weiterlesen

SQL Server 2008 Vorbereitungen zur Installation

Da ich es immer wieder vergesse, was alles installiert sein muss, hier die Liste der ToDos unter Windows Server 2008.

  • Net 3.5 installieren (Download)
  • Net 3.5 SP1 (Download) (Wenn am Zielsystem kein Internetzugang vorhanden, dann das FullPackage runterladen)
  • Windows6.0-KB958481-x86-Server2008.msu (Download alle 3 Fixes!)
  • Windows6.0-KB958483-x86-Server2008.msu
  • NDP35SP1-KB958484-x86-Server2008.exe
  • Windows Installer 4.5 for Windows Server 2008 Windows6.0-KB942288-v2-x86.msu (Download)
  • Windows Powershell CTP3 V2 (Download)

 

Matthias

UPM heißt jetzt NRM oder nie wieder Logonscripte schreiben

Der UPM (User Printer Manager) wurde upgedated und heißt nun NRM (Network Ressource Manager). (Hier der UPM Artikel)

Weitere Infos zu den Tools gibt es hier: DynaTools

Bisher konnte der UPM Drucker dezentral managen und Druckerzuweisungen im Active Directory vornehmen. Dabei kann man die Drucker sowohl den Benutzern, als auch den Computern und auf OU Ebene zuweisen.

Der NRM kann das auch und zusätzlich noch Laufwerkmapping vornehmen. Dies kann wiederum auf User-, Computer-, oder OU Ebene erfolgen. Jede Zuweisung kann durch Bedingungen (Gruppenmitgliedschaften) noch granular gesteuert werden. Dabei können die Bedingungen auf „muss Mitglied sein“ oder „darf nicht Mitglied sein“ konfiguriert werden.

Nettes Feature: Ich kann einen Friendly Name angeben, so dass der Benutzer nicht den UNC-Pfad am Laufwerk sieht, sondern einen für ihn verständlichen Namen. Beispiel: M:\(Sharename auf Server) wird dann als M: (Meine Daten) angezeigt.

NRM-User

NRM-AddUserDefinedMappings

Exchange 2007 / OWA 2007 Reset OWA Light Mode as Administrator

Wenn ein Benutzer zum ersten Mal sein OWA startet, dann kommt nach dem Anmelden ein Formular, in dem er die Einstellung für Blinde und Personen mit Sehbehinderung aktivieren kann.

Das OWA Fenster ist anschließend im OWA Light Modus (kein Premium OWA).

OWA Auswahl für Blinde und Personen mit eingeschränktem Sehvermögen
OWA Auswahl für Blinde und Personen mit eingeschränktem Sehvermögen

Diese Einstellung wir im Postfach (Mailbox) in Verbindung mit dem Attribut Languages gespeichert (da steht es aber nicht wirklich drinnen). Um diesen Modus als Admin zurückzusetzen muss das Feld Languages mittels Powershell auf $NULL gesetzt werden (set-Mailbox <Identity> -Languages:$null). Der User bekommt beim nächsten Anmelden an OWA wieder das Auswahlfenster angezeigt.

Zur Zeit kläre ich, ob andere Internetbrowser (z.B. FireFox) damit ein Problem haben, wenn die FBA (Form Based Authentication) nicht verwender wird. Ggf. erscheint da dann eine leere Seite, keine Fehlermeldung.

Exchange 2007 Ressource Postfächer, Räume und Equipment

Ein Raum oder Equipment Postfach kann man mit der Management Console anlegen.

Das Ausstattung eines Raumes kann mit der Management Console geändert werden (Ressource Information).

Set-Mailbox -Identity „ResourceMailbox01“ -ResourceCustom („TV“,“Beamer“) -ResourceCapacity 12

Die hier zur Verfügung stehenden Einträge muss man jedoch vorher in der Ressourcen Config definieren.

Set-ResourceConfig -ResourcePropertySchema („Room/TV“, „Room/Beamer“, „Room/Flipchart“,“Room/Whiteboard“,“Room/Telefon“,“Room/LAN“) 

Wichtig: Bei Equipment Mailboxen muss man den Präfix „Equipment/…“ verwenden, z.B. „Equipment/Auto“

Alternativ kann man auch über die Shell die Ausstattung von Räumen konfigurieren:

$ResourceMailbox = Get-Mailbox -Identity „Conference Room 1“
$ResourceMailbox.ResourceCustom+=(„TV“)
$ResourceMailbox.ResourceCustom.Add(„Whiteboard“)
Set-Mailbox -Instance $ResourceMailbox

 

 

Microsoft Dynamics CRM 4.0 – SRSConnector Installation

Mal was ganz anderes: Die Installation des SRS Connectors hat bei mir immer fehlgeschlagen. Dummerweise hatte ich anfangs nur die deutsche Fehlermeldung, die nicht sehr aussagekräftig ist.

Nun, mit der englischen Meldung kommen wir der Sache schon näher:

Die Dynamics CRM Installation auf dem SQL 2005 Server ist eine Instanz. Das ist per Default in dem SRSConfigSetup nicht vorgesehen. Deshalb muss man die Install-config.xml anpassen.

Hier mal meine angepasste Variante:
<crmsetup>
  <srsdataconnector>
    <reportserverurl>http://S00109/ReportServer</reportserverurl>
    <instancename>DYNAMICSCRM</instancename>
    <configdbserver></configdbserver>
    <autoupdateconfigdb>1</autoupdateconfigdb>
    <autogroupmanagementoff>0</autogroupmanagementoff>
    <instancename>MSSQLSERVER</instancename>
    <configsku>OnPremise</configsku>
    <!– Set enabled = true for DB webstore integration.  Set configdb=“true“ for config db webstore integration–>
    <webstore enabled=“false“ configdb=“false“ />
    <monitoring>
<!– Monitoring service account name and password. It can not be local system or network service account –>
      <serviceaccountname></serviceaccountname>
      <serviceaccountpassword></serviceaccountpassword>
    </monitoring>
  </srsdataconnector>
</crmsetup>
 
Nun war nur noch die Sicherheitseinstellung am IIS im Application Pool zu ändern (Identity).

Matthias

Powershell Bastelstunde

$host.ui.PromptForCredential(„Melden Sie sich an“,“Ihr Password bitte:“,““,“NetBiosDomainName“)

oder

$yes = new-Object System.Management.Automation.Host.ChoiceDescription „&Yes“,“help“;
$no = new-Object System.Management.Automation.Host.ChoiceDescription „&No“,“help“;
$choices = [System.Management.Automation.Host.ChoiceDescription[]]($yes,$no);
$antwort=$Host.ui.PromptForChoice(„Bitte wählen Sie“,“Welchen Button drücken Sie?“,$chioces,0)

0 = yes
1 = no

 

2008 Worldwide Partner Conference Awards

Microsoft veranstaltet jedes Jahr einen Wettbewerb unter den Partnerunternehmen für die innovativste Softwarelösung basierend auf Microsoft Technologien.

Dieses Jahr nehmen wir mit dem LAM v4.0 an diesem Wettbewerb teil. Mal sehen, was dabei rauskommt….

Für weitere Infos: https://partner.microsoft.com/40051582

Matthias

[EDIT]: Nix! 🙁 Na ja, dann wissen die halt nicht was ihnen entgeht 🙂 🙂 🙂

Winter Scripting Games 2008 – I’m a winner!

Das hat mich heute per Mail erreicht:

Hey, Matthias. I’m pleased to inform you that you’ve won one of the highly-coveted Dr. Scripto bobblehead dolls as part of the recently-completed 2008 Winter Scripting Games. …

In addition, our records indicate that you earned at least one Scripting Games certificate of Excellence. If you could let us know the name you’d like printed on the certificate we’ll get that out to you as well.   Incidentally, we’d like to also take this opportunity to thank you for participating in the Games; we really appreciate it. We hope you had a good time playing along, and we hope to see you back next year as well.    

Thanks!    

 

Microsoft Scripting Guy   

 

Von dem Dr. Script bobblehead BobbleHead gab’s dieses Jahr 250 Stück zu gewinnen. Und einer geht an mich! Cool. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei. 

 

Winter Scripting Games 2008

Scripting Games 2008 

 

In den letzten Wochen habe ich bei den Microsoft Scripting Games 2008 spaßeshalber mal mitgemacht. Es waren ein paar knifflige Aufgaben dabei, aber alles machbar. Wen es interessiert, hier der Link zu den 2008 Scripting Games.

Update am 06.03.2008: 100 Points! bei den Advanced Scriptern, (nur 80? bei den Beginners? Ouups!) Egal, Spaß hat’s trotzdem gemacht!

Bis nächstes Jahr!

LAM v4.0 Windows Plattform-Test und Managed Code-Test bestanden!

Wir haben unsere Entwicklung LAM v4.0 (local admin manager) bei lionbridge auf Windows Verträglichkeit testen lassen. Der Windows Plattform Test klärt ab, ob die Applikation unter Windows stabil läuft, sich ohne zu booten installieren/deinstallieren läßt und keinen Datenverlust erleidet oder generiert.

Der Managed Code Test prüft ab, ob auch wirklich alles in .Net Framework 2.0 entwickelt wurde.

Auf Anhieb den Test bestanden !! Da bin ich ja mal richtig Stolz auf mich 🙂

Damit haben wir den Status des ISV bei Microsoft erworben!

 

AdditionalAccountInfo unter Windows 2003 x64

Alle behaupten, die ACCTINFO.DLL funktioniert nicht unter Windows Server 2003 x64 bit!

Ich glaube, das geht schon. Zumindest habe ich den Tab in der DSA.MSC und ich sehe auch alle Infos.

So gehts:

regsvr32.exe accntinfo.dll (erst aus dem Resource Kit holen und z.B. unter %WINDIR%\system32 speichern.
Shortcut auf dem Desktop anlegen mit folgendem Link: (Beispiel)

C:\Windows\SysWOW64\mmc.exe C:\Windows\System32\dsa.msc -32

Den Shortcut ausführen, schon taucht der Tab auf. Witzigerweise taucht er ab dann immer auf, auch ohne -32.

Probierts aus.